Wasser - lebensnotwendig

Wasser, chemische Verbindung von Wasserstoff und Sauerstoff, H2O. Wasser ist die häufigste chemische Verbindung auf der Erdoberfläche. 71 % der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt und in der Atmosphäre ist Wasser zu 4 % als Wasserdampf enthalten.

Wasser siedet unter Normaldruck bei 100 °C, geht aber auch bei tieferen Temperaturen langsam in Wasserdampf über (Verdunstung) und erstarrt bei 0 °C zu Eis. Da sich die Dichte des Wassers bei der Erstarrung verringert und dadurch leichter wird, schwimmt das Eis auf der Wasseroberfläche. Allerdings erweitert sich das Volumen beim Gefrieren um 9%, wodurch Gefäße oder Steine gesprengt werden.

Wasser ist für Existenz und Stoffwechsel bei allen Organismen überaus wichtig. Pflanzen bestehen zum Teil zu über 90 %, Tiere und der menschliche Körper zu mehr als 50 % aus Wasser. Es regelt zum Beispiel die Körpertemperatur, indem es durch Verdunsten an der Oberfläche  Wärme entzieht.

Der Wassergehalt im Körper des Menschen wird durch Aufnahme, Verteilung und Abgabe von Wasser bestimmt. Der relative Wassergehalt der fettfreien Körpermasse wird sehr konstant auf 70 - 75 % reguliert, er nimmt mit zunehmendem Alter ab.

Die Wasseraufnahme erfolgt durch flüssige und feste Nahrung und wird durch Bildung von Wasser im Stoffwechsel ergänzt (Oxidationswasser). Bereits bei einem Wasserverlust von 0,5 % des Körpergewichts entsteht Durst. Die Wasserabgabe wird durch die Nieren reguliert, der Körper gibt aber auch über Lunge und Haut ständig Wasserdampf ab.

Der Wasserkreislauf ist die natürliche Bewegung des Wassers auf der Erde zwischen Ozeanen, Atmosphäre und Festland. Erwärmte Luft nimmt bis zu einem gewissen Grad durch Verdunstung entstandenen Wasserdampf auf. Bei Abkühlung gibt die Luft Wasser ab, das unter Wolkenbildung kondensiert oder sublimiert. Weitere Abkühlung führt in der Folge zum Niederschlag. Das Niederschlagswasser fließt ab oder versickert ins Grundwasser.

Die treibende Kraft für Wasserdampfbildung und -transport ist die Sonnenenergie, für Niederschlag und Fließbewegung des Wassers primär die Gravitation. Von der gesamten von der Erde aufgenommenen Sonnenenergie dient etwa ein Viertel zur Aufrechterhaltung des Wasser-kreislaufes. Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftbewegung bestimmen die Höhe der Verdunstung.

Wasseraufnahme in ml/Tag

Trinkwasser

1.200

Nahrung

900

Oxidation

300

Gesamt

2.400

Wasserabgabe in ml/Tag

Harn

1.400

Haut und Lunge

900

Kot

100

Gesamt

2.400

© Copyright 2012 Wasserverband Soeding-Lieboch